Samstag, 1. September 2012

Erster Schultag


31.08.2012
Heute war mein erster Schultag, das heißt um kurz vor sechs aufstehen, fertig machen, frühstücken und ab zum Bus. Der Weg zur Schule dauert ca. 1 Std.. Als ich in der Schule ankam, haben mich schon alle Leute angestarrt und man merkt wie sie anfangen zu flüstern :). Ich muss mich jeden Morgen bei der Direktorin an- und abmelden. Sie hat mir heute erst mal die Schule gezeigt. Meine Klassenlehrerin hat sich mir auch vorgestellt und mir sehr viele Fragen zum Austausch und Deutschland gestellt. Sie ist unsere Englischlehrerin und spricht daher sehr gut Englisch. Danach habe ich mich in der Klasse auf Chinesisch und Englisch vorgestellt und dafür von meinen 40 Klassenkameraden einen riesen Applaus bekommen :D. Es starren einen wirklich alle an und reden über mich. Immer, wenn irgendwelche Leute am Klassenraum vorbeilaufen starren sie mich immer total an und fangen an zu kichern und reden. Einmal habe ich mir einen Spaß draus gemacht und den vorbeigehenden Schülern Grimassen geschnitten :D das hat echt spaß gemacht, weil die sich total erschrocken haben. In den kurzen 10 min. Pausen zwischen den Stunden bildet sich dann immer eine große Traube aus allen Schülern um mich. Die nicht Schüchternen versuchen sich mit mir zu unterhalten und die anderen versuchen glaube ich einfach nur einen Blick auf mich zu erhaschen. Meine Klassenlehrerin hatte mir schon erzählt, dass meine Mitschüler sehr aufgeregt sind mich kennen zu lernen. In der großen Pause 12:00 Uhr – 12:30 Uhr kann man sich in der Schulcafeteria sein Mittagessen holen. Das war echt lecker, Hühnchen mit Reis. In meiner Klasse kauft einer für alle die etwas wollen essen, man macht einfach einen Haken hinter das Gericht was man haben möchte. Nur leider kann ich die Karte ja nicht lesen, also habe ich einfach einen Haken hinter das gemacht, was die meisten anderen auch essen. Ich werde in der nächsten Zeit alles einmal probieren.

Nach der Schule (um 16:00) bin ich noch mit ein paar Leuten aus meiner Klasse und Anderen Klassen/Schulen zum Taipei 101 gefahren und danach nach Ximen, dort haben wir total leckeres Eis gegessen und Straßenkünstler angeguckt. Außerdem waren wir in U2, da gibt es alle möglichen kleinen Spile wie z. B. Air Hockey, Autorennen, Schießen, Angeln und vieles mehr, aber alles nur auf Bildschirmen oder Tischen :D. Ximen erinnert mich ein bisschen an den Timesquare in New York, nur halt in klein ;) (riesige Anzeigetafeln, überall bunte Lichter und Menschen und alles was sonst noch dazu gehört.
Ximen
Ximen
Mit Freunden in Ximen ( ich mach mich extra klein :)) Das ist übrigens meine Schulsportuniform :) die normale 3 mal die Woche und Sport zweimal.
U2 Spielhalle






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen