Montag, 1. Oktober 2012

Barbecue, Mondfestival und andere Leckereien


27.09.2012
Heute morgen war wieder Chinesisch Unterricht, es läuft eigentlich ganz gut. Da mal wieder ein Taifun im Anmarsch ist, regnet es viel und es ist sehr windig. Der Taifun wird aber wahrscheinlich mal wieder an Taipei vorbeiziehen. Wir hatten heute Lunch mit ca. 20 Austauschschülern in einem Restaurant, wo wir leckeren gebratenen Reis, Nudeln und Beef Dumplings gegessen haben. 

Alle Personen in diesem Bild sind Austauschschüler, viel größer war das Restaurant auch nicht.
Wir mit unseren Dumblings :D
Nach der Schule hat mir meine Klassenlehrerin noch eine Kleinigkeit zum essen gegeben, es war so eine Art Eis in einem süßen Teig, war lecker :). Danach bin ich mit meiner Gastfamilie zum Barbecue mit meinem Rotary Club und deren Familienmitgliedern gefahren, welches an lässig des bevorstehenden Mondfestes stattfand. Die Austauschschülerin aus meinem Club war auch da, und der Australier, der schon 8 Monate hier ist. Es waren auch noch andere junge Leute da, ich habe wieder viele Bekanntschaften gemacht. Wir hatten viel Spaß zusammen und das Essen war echt lecker. Ich hatte heute auch mal die Gelegenheit meine anderen Gastfamilien näher kennen zu lernen. Ich habe viele Komplimente bekommen, dass mein Chinesisch schon sehr gut sei, das hat mich auf jeden fall sehr gefreut. Ich bin jetzt schon im Stande eine normale Konversation zu führen :). Das Restaurant war echt schön, es war draußen und dort werden auch viele Hochzeiten gefeiert. Außerdem gab es da sogar eine kleine Golfrange. Der Weg zum Restaurant und zurück war aber mal wieder eine Std. es hat sich trotzdem auf jeden Fall gelohnt.
Unsere Location, am Ende war alles voll.

Unser Essen :) man kann sich das selbst am Tisch braten oder Kochen. v. L. mein Gastbruder, Gastvater, Gastonkel, Gasttante.

so mixt man sich hier eigentlich alles Soßen selbst zusammen: Sojasoße als basis, und da macht man dann Chili, Knoblauch und alles mögliche rein.












28.09.2012

Heute Nachmittag hatte ich wieder Chinesisch Unterricht in meiner High-School, da die andere Austauschschülerin Japanerin ist, sind wir Sushi essen gegangen. Ich habe noch nie so lecker und so viel Sushi gegessen :) 25 Stücke. Nächste Woche gehen wir Deutsch essen. 
Hier der Verlauf des Essens, den Anfang und das Ende habe ich leider vergessen zu fotografieren, deshalb nur ein leerer Teller :D
Nach der Schule bin ich ins Fitnessstudio und danach haben wir uns mit ca. 20 Austauschschülern getroffen. Diesmal waren die meisten aus dem anderen Rotary Distrikt, da Taiwan in zwei Distrikte aufgeteilt ist. Es war mega cool mal wieder neue Leute kennen zu lernen, die Hälfte waren Südamerikaner, die alle total cool drauf sind. Ich habe auch einen Deutschen wiedergetroffen.

29.09.2012
Endlich Wochenende, heute bin ich mal etwas früher aufgestanden, um noch vorm Lunch mit Josh ins Fitnessstudio zu gehen. Leider war dieses geschlossen, darum haben wir einfach ein bisschen auf dem Universitätsgelände abgehangen und dort Sport gemacht. Lunch hatte ich mit Chris aus Australien, Lorenzo aus Italien und Grant aus den US. Wir waren in gonguan, dort gibt es viele gute und günstige Restaurants für Studenten. Chris hat und auch einen Muffin, Cookie laden gezeigt, der von einem ziemlich coolen verrückten Amerikaner geführt wird. Er lebt schon seit vielen Jahren in Taiwan und ist echt super lustig drauf. Das Mittagessen war sehr gut, mit Hühnchen gefüllte Teigtaschen, ein bisschen wie Döner aber irgendwie komplett anders.
Um fünf musste ich zu hause sein, da wir heute mit unserem ganzen Haus anlässlich des bevorstehenden Mondfestes, Dinner in der Lobby hatten. Es war ein bisschen Barbecue und Buffet. Auf jeden fall mal wieder sehr lecker und ich habe viele neue Leute kennengelernt. Wir haben mit meiner Familie und Gastopa zusammen gesessen. Am Ende so gegen 9 J bin ich noch mit Mädchen aus meinem Haus in ihr Apartment auf dem Dach gegangen, wo wir mit ein paar von ihren Freunden zusammen gesessen haben. Dort hatten wir auch Barbecue und Getränke. Die Leute waren alle total lustig drauf, sie gehen zusammen auf ein College. Ein Mädchen war aus China und ist hier als Exchange Student für ein halbes Semester. Am Ende wollten alle noch ein Foto mit mir machen bevor ich nach Hause konnte. Obwohl die alle schon 18 Jahre alt waren, mussten ein paar schon um 10 Uhr und der Rest um 12 Uhr zu Hause sein. Wir hatten trotzdem viel Spaß.
Das Barbecue in unserem Haus

Pomelo und Ich ;)

30.09.2012
Heute war das richtige Datum für das Moon Festival. Es richtet sich wie man sich vielleicht denken kann nach dem Mondkalender und findet am 15. Tag des 8. Monats statt. Das Mond Fest wird in vielen Ländern Asiens gefeiert. In Taiwan isst man an dem Fest Mondkuchen, das ist der Kuchen, den ich in meiner ersten Baking Class gebacken habe. Kleine Apfelkuchen gefüllt mit Eigelb, Fleisch und allem möglichem. Außerdem machen die meisten Taiwanesen Barbecue, das haben wir auch gemacht. Außerdem essen sie eine Frucht namens Pomelo, meine Lieblingsfrucht hier, diese kann man wenn sie richtig geschnitten ist auch als „Helm“ aufsetzten, das machen hier viele kleine Kinder. In dem Chinesisch Unterricht in meiner normalen Schule hat uns die Lehrerin ein paar Sagen über das Mond Fest erzählt. Eine ist, dass es einmal einen König gab, der sehr stark war. Zu dieser Zeit war es auf der Erde sehr heiß, da es 10 Sonnen gab, also hat das Volk den König darum gebeten die Sonnen vom Himmel zu schießen. Der König hat mit seinem Pfeil und Bogen 9 Sonnen vom Himmel geschossen und eine (unsere heutige Sonne) übergelassen. Währenddessen hat sich noch irgendeine Prinzessin oder so gewünscht sie würde nie sterben, daraufhin hat sie von einem Gott eine Medizin bekommen, als sie diese eingenommen hat ist sie zum Mond geschwebt, die Taiwanesen glauben, dass sie dort heute lebt. Außerdem glauben sie, dass die Dunkle Seite des Mondes die Prinzessin ist. Ich hoffe das war alles richtig so, wer noch mehr Interesse hat, kann das im Internet bei Wikipedia nochmal genauer nachlesen. Den Mondkuchen isst man wie uns die Lehrerin erklärt hat, weil vor vielen Jahren in der Ming Dynastie die Chinesen gegen Dschingis Khan kämpfen wollten und die Kriegserklärung in einem Mondkuchen eingebacken haben. Die Chinesen haben den Krieg gewonnen und das war das Ende der Ming Dynastie J so habe ich das jedenfalls verstanden. 
Ich hatte heute Lunch mit meiner Gastfamilie und Großeltern. Es war sehr lecker und die Großeltern, die im gleichen Haus wie wir wohnen, machen einen netten Eindruck. Am Nachmittag habe ich mich mit zwei Freunden in Ximen getroffen, dort haben wir durch Zufall an der MRT Station ein „weißes“ Mädchen gesehen, die wie wir herausgefunden haben auch eine Rotary Austauschschülerin aus dem anderen Distrikt in Taipei ist. Sie hat sich mit Vielen Leuten in Ximen getroffen und uns einfach mal mitgenommen, das witzige war, das wir zu einem Platz am Fluss gegangen sind, wo ca. 20 Austauschschüler gerade ein Barbecue gestartet haben, das eigentlich für den Morgen geplant war und das wir schon lange als beendet angesehen hatten. Wir waren also sehr erstaunt, als wir auf einmal unsere ganzen Freunde aus unserem und dem anderen Distrikt getroffen haben. Wir haben noch bis spät in den Abend zusammen gesessen und Barbecue gehabt, mit dem schönen Ausblick auf den Fluss, die Berge und einen Teil Taipehs.
Barbecue am Fluss

Ximen, und oben der Vollmond, passend zum Mondfestival. Wir hatten Glück mit der Sicht, der angesagte Taifun ist wie schon vermutet an Nordtaiwan und somit Taipeh vorbeigezogen.

Kommentare:

  1. ich hör immer nur Essen, Essen, Essen. Alles sieht auch super lecker aus. Ich WILL auch so tolles Sushi. Weiterhin viel Spaß im Dschungel all dieser Köstlichkeiten. LG Ma

    AntwortenLöschen
  2. WOW. Ich hoffe, dass es genauso riecht wie es aussieht! Ihr seid ja eine riesen Truppe von ES's. Toll wie ihr euch so organisiert. Lass es dir gut gehen. VG Uwe
    P.S. Ich möchte ein Doggi bag mit all diesen Köstlichkeiten :D!

    AntwortenLöschen