Montag, 8. Oktober 2012

Wochenende Ocean/Klippenspringen im Fluss


06.10.2012
Heute bin ich mit ein 9 Freunden schon früh am Morgen zum Strand gefahren, wir sind von der Taipei Main Station 40 minuten mit dem Zug zum Fu Long Beach gefahren. Es war eine Traumhafte Aussicht und tolle Wellen und gutes Wetter. Außerdem war es um sonst, da wir an einen Strand gegangen sind wo man nicht bezahlen muss. Wir waren dort den ganzen Tag und hatten viel Spaß. Am Abend haben wir Dinner in einem Burger Restaurant gegessen. Danach sind wir auf den Shilin Nachtmark gegangen, um ein paar Sachen für morgen zu besorgen. Ich habe Heute bei Josh übernachtet.

Der Strand, im Hintergrund die Berge.



07.10.2012
Heute hatte ich bei Josh übernachtet, wir sind schon um 9:00 Uhr morgens aufgestanden um uns zusammen mit vier anderen Austauschschülern auf den Weg nach Wu Lai zu machen. Wu Lai ist in den Bergen um Taipei/Xindian. Wir sind von dem Stadtteil Xindian noch ca. 40 minuten mit dem Bus den Fluss entlang in die Berge gefahren. Wu Lai ist ein kleines Dorf,  wir sind dort zu einem Fluss gegangen, um zu wandern und weil wir gehört haben, dass man dort von Klippen springen kann. Wir haben uns in den Tagen davor gut mit einem Sechs Liter Wasserkanister,  einem Seil falls irgendetwas passiert und wir jemanden retten müssen und Verpflegung von Costco ausgerüstet. Außerdem hatten wir einen Wasserfesten Beutel, wo all unsere elektronischen Geräte drin waren. Man kann nämlich nicht einfach am Fluss entlang wandern, da er zwischen den Bergen ist. So mussten wir einfach durchgehen, über große Steine klettern oder schwimmen. Es iSt ein ca. 10-20 Meter breiter Fluss, mit großen Steinen und Stromschnellen er ist in der Mitte ca. 2-3 Meter Tief. Am Anfang des Flusses haben wir sogar ein paar von Joshs Schulkameraden getroffen, die dort schwimmen waren. Wir sind aber weitergezogen und haben eine große Gruppe Taiwaner getroffen, die mit einer Führung und ausgerüstet mit Helmen und allem möglichen von einer hohen Klippe ins Wasser gesprungen sind. Den Gruppenführer haben wir um Rat gefragt, wo es am besten und sichersten ist, er war sehr nett und hat uns gute Tips gegeben. Wir sind sogar von ca. 5-7 Meter hohen Klippen gesprungen.  Das hat echt mega viel Spaß gemacht, auch wenn das Wasser kalt und das Wetter schlecht war, es hat zwischendurch sogar immer wieder geregnet und es war relativ kühl draußen. Deswegen waren wir nach ca. weiteren Stunden wandern, schwimmen, klettern, springen und durch Stromschnellen schwimmen ein bisschen durchgefroren und kaputt. 
Ich springe gerade
Einer der Austauschschüler hatte etwas über heiße Quellen gehört, also haben wir uns eine gesucht, und uns Zwei Stunden in einer ziemlich luxuriösen und Stylischen Quelle aufghalten. Das Wasser war sogar 40 Grad warm und es gab eine kleine Dampfsauna, alles nur von den heißen Quellen. Dafür haben wir nur ca. 7 Euro bezahlt. Unser Abendessen hatten wir nach der langen Busfahrt zurück in Taipei.

Bilder folgen später, da ich die erst demnächst von einem Freund bekomme.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen