Freitag, 1. März 2013

Laternen Festival


24.02.2013
Heute war das große Laternen Festival in der Nähe von Pingxi. Trotz dem riesen großen Menschenansturm wollte ich doch nochmal nach Pingxi um das große Laternenfestival zu sehen. Diesmal hatten wir aber einen besseren Plan, wir haben mit sechs Austauschschülern einen Shuttlebus vom Taipei Zoo direkt zum Laternen Festival genommen. Schon an der Bushaltestelle war eine riesige Menschenschlange, aber durch gut Organisation mussten wir nur ca. 20 Minuten warten, da die Busse alle in einer langen Reihe fuhren, so dass man gar nicht auf einen Bus warten musste.  

Die Busfahrt dauerte ca. 1 ½  Std. dann waren wir auch schon da. In Shifen haben wir dann unglaublich viele Menschen gesehen, auch die Schienen, die in der Mitte einer kleinen Straße verlaufen, waren überfüllt mit Menschen und man konnte sich kaum bewegen. Wenn ein Zug kam, ist ein Mann mit einer Trillerpfeife über die Gleise gerannt und hat alle Menschen verscheucht.
Nachdem wir aus dem größten Menschengetümmel raus waren haben wir uns mit vielen anderen auf den Weg zu dem eigentlichen Laternen Startpunkt gemacht. Alle halbe Stunde wurde ein Countdown gemacht und eine ganze Menge Laternen wurden auf einmal gestartet. Sehr viele wurden aber auch da zwischen gestartet. Wir haben uns auch eine gekauft und fleißig auf Chinesisch, Englisch, Deutsch, Spanisch und mit Bildern bemalt. Danach sind wir zu einem großen Platz gegangen, auf dem wir ca. 15 andere Rotary Austauschschüler getroffen haben und haben die Laterne mit in irgendeinem Zeug getränkten Papier startfertig gemacht. Viele Laternen sind auch beim Start oder in der Luft in Flammen aufgegangen, unsere hat es aber gut überlebt. Ich wurde sogar von einer brennenden abstürzenden Laterne getroffen.  Nachdem unsere Laterne zwischen hunderten von anderen in der Ferne verschwunden war, haben wir uns auf den Weg zu der nahe gelegenen Bühne gemacht, von der aus schon den ganzen Abend lang Laternen gestartet wurden. Dort waren auch Fernsehkameras und Live Musik. Es gab in jeder Welle auch eine Riesen Laterne, bis zu drei Meter hoch und ich denke auch mindestens zwei im Durchmesser. Diese ist aber leider beim Start auseinander gerissen und in Flammen aufgegangen, sah trotzdem schön aus :D. Die anderen „kleinen“ Laternen sind aber alle gut weggekommen. Eine kleine  Überraschung erwartete uns noch, als wir den Rückweg nach Taipei antreten wollten und vor den, immer noch stetig fahrenden, Bussen eine lange Schlange von Menschen in fünferreihen die ganze Straße entlang zog. Wir haben uns auf den Weg zum Ende der Schlange gemacht, aber anstatt einem Ende ging die Schlange nur um die Kurve und ziemlich weit, wir sind noch nichteinmal ganz bis zum Ende gelaufen, da wir nach ca. 10 Minuten laufen einen Securitiymann gefragt haben, wie lange man denn ungefähr warten müsse. Er meinte die Schlange sei in zwei Reihen aufgeteilt, eine für die Leute, die im Bus sitzen wollen, und eine für die, die Stehen. Wie wir dann erfahren haben, betrug die Wartezeit zum Stehen im Bus ca. 3-4 Stunden. Da es schon ziemlich spät war und wir unbedingt nach Hause wollten haben wir uns dann ausnahmsweise in die Schlange hineingeschummelt und waren um ca. 10:30 wieder in Taipei. Es war zwar super anstrengend und manchmal auch ein bisschen nervig mit den vielen Leuten, aber am Ende finde ich es hat sich doch gelohnt.

Unsere Laterne
Laterne

Kommentare:

  1. Hey Ron hier ist nochmal Biggi, habe gerade gelesen das Deine Eltern bei Dir zu Besuch sind, das ist ja cool, habe ich nichts von gewußt, da ich Mama heute morgen auch schon geschrieben habe (möchte gerne wieder mit ihr in die Oase) und jetzt die News......also grüße mir Deine Family ganz lieb, bin schon gespannt auf die Berichte!!! Bussi Biggi

    AntwortenLöschen
  2. ja, sie haben sich am samstag abend einfach mal kurzfristig dazu entschieden nach taiwan zu kommen, sind dann in der nacht zum flughafen und waren montag hier, morgen fliegen sie wieder zurück. Das war auf jeden Fall der Grund, warum fast niemand davon weiß :D

    AntwortenLöschen